Freitag, 23. Juni, bis Sonntag, 2. Juli

Dirk Müller - Skulpturen und Zeichnungen

Wenn Holz Gefühle entwickelt


Völlig entspannt schwimmt ein großer Mann im Freibad Hoffnungsthal in den Fluten, die Arme unter'm Kopf verschränkt.

Vom Dreimeter-Sprungbrett hängt eine dünne Gestalt in Badehose - springt er nun endlich oder hält er sich verzweifelt vor Angst am Brett fest?

Noch in guter Erinnerung sind die skurrilen Holzskulpturen, die der Bildhauer Dirk Müller 2012 bei einer vielbeachteten Aktion der Rösrather Künstler im Freibad Hoffnungsthal präsentierte.
Unter einem großen Baum baumelte eine weibliche Figur ohne Unterschenkel auf der Schaukel hin und her.
Einige Beispiele für Typen, bei deren Anblick man zwischen Entsetzen und völliger Losgelöstheit schwankt.

Dirk Müller, der vom 23. Juni bis 2. Juli einige seiner Holzskulpturen in der Kunst- und Ausstellungshalle zeigt, verwirrt den Betrachter immer wieder mit den skurrilen Ausdrucksformen der Gestalten, die grob behauen, manchmal bemalt, Menschen und Tiertypen darstellen. Seine leicht abstrahierten, teils realistischen Formen tragen eine eigene Handschrift. Dabei gehört neben einer übersteigerten Streckung der Figuren der raumgreifende Aspekt, ausgehend von der Ursprungsform, zu einem Kernpunkt seiner Überlegungen. Das "dabei-auch-weglassen-können" darf den Dingen ruhig eine andere Richtung in die Parodie geben.

Neben den Holzskulpturen zeigt Dirk Müller auch teils großformatige Zeichnungen, die vorwiegend in den letzten zwei Jahren entstanden sind und einen weiteren wichtigen Blickwinkel auf seine bildhauerische Arbeit geben.


Vernissage:
Freitag, 23. 6., 19:00 Uhr

Öffnungszeiten:
Mi + Fr:  18:30 - 21:00 Uhr
Sa + So: 14:00 - 18:00 Uhr

Eintritt frei!